Strategien der Umsetzung

Die Leistungserbringer im Gesundheitswesen verständigen sich als Netzwerkpartner über die

  • strukurierte Zusammenarbeit aller Akteure der Patientenversorgung mit Förderung des gegenseitigen Informationsaustausches
  • Entwicklung netzwerkweit gültiger Leitlinien und Handlungsempfehlungen, z. B. zu
    – Abstrichuntersuchungen auf MRE oder zum
    – Einsatz eines abgestimmten Pflegeüberleitungsbogens oder die
    – Verwendung einheitlicher Merkblätter für verschiedene Zielgruppen
  • Entwicklung von Kriterien für die Vergabe eines MRE-Qualitätssiegel

Der fachliche Austausch findet lokal an Runden Tischen und in regionalen Arbeitskreisen statt, zu denen die Gesundheitsämter einladen.

Link zum MRE Netzwerk Rhein-Main